• Gewebe. Textile Projekte

    6.7.2016 - Wir bedanken uns bei allen KünstlerInnen und VeranstalterInnen, die unser bayernweites Gewebe möglich gemacht haben! ...

  • Nylons und andere Netze

    4.7.2016 - Der Festivalzeitraum ist offiziell vorbei, einige wunderbare Ausstellungen laufen noch, zum Beispiel in Traunstein ...

  • textile Vernetzung

    30.6.2106 - Der Fachverband textil e.V. vernetzt die textilen Projekte in Wissenschaft, Forschung und Kultur ...

  • Nach strich und faden

    27.6.2016 - ... ging es in Herzogenaurach, die sich mit einer Textilkunst-Ausstellung und Workshops beteiligten. Der "Fresh Fashion Club" aus Nürnberg war vor Ort ...

  • Erfolgreiche Leichtgewichtsklasse

    22.6.2016 - „Eine Freude!“, „Schöne Dinge!“ und „Wir kommen wieder!“, steht im Gästebuch der Studienkirche St. Josef in Burghausen zur aktuellen Sonderschau „Leichtgewichtsklasse – Textil, Struktur, Gewebe“ ...

  • Drunter und Drüber

    16.6.2016 - ... geht es im Sisi-Schloss Unterwittelsbach in Aichach: Die Sonderausstellung "Kaiserin Sisi - drunter und drüber" widmet sich der Entwicklung der Kleidung ...

  • Family Classic und Kleidercodes

    14.6.2016 - Die Volkshochschule Erlangen präsentiert in einer Ausstellung die beiden Künstlerinnen Sabine Neubauer und Gabriella Héjja ...

  • give peace a chance

    8.6.2016 - ... forderte der in Friedberg lebende Künstler Thomas Weil die Friedberger Bürgerinnen und Bürger mit seinem gleichnamigen partizipativen Kunstprojekt auf ...

  • Stoff Sammlung

    3.6.2016 - Künstlerinnen und Künstler des BBK Unterfranken zeigen in der Galerie im Kulturspeicher in Würzburg ein breites Spektrum von textilen Objekten ...

  • Filzma(h)l

    31.5.2016 - Zum FilzMa(h)l laden die Künstlerinnen des AK filz850 in Neumarkt i.d. OPf./St. Helena am 4./5. Juni 2016 ein ...

  • Eichstätter Gewebe

    24.5.2016 - Bereits aus dem 10. Jahrhundert sind die ersten Zeugnisse des Eichstätter Tuchhandwerks überliefert - dass Gewebe auch heute noch eine wichtige Rolle spielt ...

  • Ein Hut ist ein Hut ... ist ein Hut?

    18.5.2016 - In einen spannenden Dialog treten unter diesem Titel Bilder, Objekte, Videos und Installationen von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern ...

  • Ephemere Erscheinung

    12.05.2016 - Brigitte Schwacke bespielt auf Einladung des Skulpturenmuseums im Hofberg mit ihren Arbeiten fünf Sakralräume in Landshut ...

  • ... wenn sich Kreise finden

    03.05.2016 - "Bildnisse voller Leichtigkeit und Schönheit" der Künstlerin Dorothea Reese-Heim sind im Kunstverein Bobingen zu sehen ...

  • Tag der Weber

    28.04.2016 - Bürger, Nachbarn, Vereine und Initiativen in St. Leonhard/Nürnberg laden ein, gemeinsam am Tag der Weber (Tag der Arbeit) eine Installation mit Garn ...

  • Trachten in Unterfranken

    25.04.2016 - Die Entwicklung der Trachten in Unterfranken ist noch bis morgen im Würzburger Rathausfoyer zu sehen ...

  • Paramente, Entrelac und Gobelins

    20.04.2016 - Marktheidenfeld hat ein abwechslungsreiches Programm rund um das gewebte Material gestrickt: ...

  • in between

    19.04.2016 - ..., dazwischen, geht die Künstlerin Gisela Hoffmann mit ihrer gleichnamigen Ausstellung im Kunstverein Kohlenhof in Nürnberg, ...

  • faden - gefüge - form

    11.04.2016 - Vier Künstlerinnen und ein Künstler - Heidrun Schimmel, Barbara Regus, Dorothea Reese-Heim, Marianne Stüve und Achim Weinberg - haben sich der Aufgabe gestellt, ...

  • Schon was vor?

    31.03.2016 - In den nächsten Tagen eröffnen einige hochkarätige Ausstellungen ...

  • Champagner und Je t'aime

    30.03.2016 - Bilder von der Ausstellung und der Eröffnung ...

    17.3.2016 - Die Klasse für Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg ...

  • Verknüpft

    16.3.2016 - Impressionen von der Eröffnung

    11.3.2016 - Heute Abend feiern wir den Auftakt von "Gewebe. Textile Projekte" ...

  • Meine Halskrause – eine Interpretation

    2.3.2016 - ... hieß der Workshop von Sabine Neubauer mit SchülerInnen der Werkbund Werkstatt Nürnberg – die Künstlerin sprach mit uns über dieses Projekt und ihre Teilnahme an „Gewebe. Textile Projekte“.

  • Schein & Sein

    12.2.2016 - Unter dem Titel "Schein & Sein" stellt das Europäische Museum für Glas ...

  • Programm online!

    3.2.2016 - Wir haben mit den beteiligten Städten ...

Der Fachverband textil e.V. vernetzt die textilen Projekte in Wissenschaft, Forschung und Kultur - bundesweit und auch mit einer bayerischen Landesgruppe. Wir haben die Vorsitzende des bayerischen Landesgruppe, Christine Krüger-Stewart, zu den Aufgaben und Zielen befragt:


Welche Ziele hat der Fachverband ...textil..e.V.?


Die Ziele des Fachverbandes ...textil..e.V. bestehen darin
- die Relevanz von textiler Bildung und Textilem in Gesellschaft/ Kultur sowie für Umwelt und Gesundheit herauszustellen, durch Öffentlichkeitsarbeit, Arbeit in den Landesgruppen, bei bundesweiten Veranstaltungen, durch Zusammenarbeit mit entsprechenden Institutionen. u.a. mehr.
- die Bedeutung, Notwendigkeit und den Erhalt der textilen Bildung im deutschen Schulsystem zu verdeutlichen und mitzugestalten, durch Zusammenarbeit mit den entsprechenden Institutionen.
- die Relevanz des Studiums der Textilwissenschaften für Gesellschaft und Politik bewusst zu machen und mit Initiativen sowie Forschungsprojekten zu aktuellen Themen des Textilunterrichts zu unterstützen.
- die Zusammenarbeit mit Textil- und Bekleidungsindustrie, Museen, Textilkünstler/innen sowie anderen auf dem textilen Gebiet tätigen Personen anzubahnen und zu pflegen.


Der fundamentale Bildungsgehalt des Textilen mit seinen vielfältigen technologischen, ökologischen, ökonomischen, soziologischen, psychologischen, kulturwissenschaftlichen, historischen und ästhetischen Anteilen ist heute wichtiger denn je für einen lebensorientierten Unterricht , da mit alltagsrelevanten Theorie- und Praxisanteilen nachhaltig zu einer umfassenden Allgemeinbildung und Lebens(hilfe)gestaltung beitragen wird.


Worum geht es in Ihrer Arbeit, wen wollen Sie ansprechen?


Wir sind ein bundesweites Netzwerk, in dem sich Menschen mit textilem Background treffen und sich einsetzen für VERMITTLUNG, ERHALT und WEITERENTWICKLUNG der TEXTILEN KULTUR. Die überwiegende Anzahl unserer Mitglieder sind Lehrende und Lernende des FachesTextil aus dem gesamten Bildungswesen.


Auf Landesgruppen-Ebene ist – neben Fortbildung- und Informationsveranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen – eine besonders wichtige Aufgabe, Kontakte zu Fach- und Elternverbänden, zur Schulverwaltung, zu textilorientierten Museen und deren pädagogischen Mitarbeitern sowie zur Textilkunst und Textilindustrie und letztendlich zur Textilinteressierten anzubahnen und zu pflegen.

 

Wie sieht es in Bayern aus? Welche Rolle spielt die textile Kultur hier?


Die textile Kultur in Bayern ist hauptsächlich durch das Traditionsbewusstsein der Bevölkerung geprägt. Seit einigen Jahren ist die Wertschätzung des Textilen wieder sehr präsent. Die „Handarbeit“ erfährt gegenwärtig eine gesellschaftliche Aufwertung als neues Statussymbol: Selfmade luxury. Selbermachen ist inzwischen weit mehr als ein Hobby – es ist eine Lebenseinstellung, die immer mehr Menschen teilen. Laut dieser DIY-Trendanalyse des Zukunftsinstituts/Frankfurt a.M., hat sich „Selfmade“ zu einem Statussymbol entwickelt, das für ein neues Luxusverständnis steht – jenseits von rein materiellem Reichtum. Altes Statusdenken wird abgelöst von alternativen Werten wie Zeitautonomie, individuellem Wohlergehen und Lebensqualität, so die Trendforscher. Selbstgestaltend wollen wir zunehmend wieder Produkte mit der Hand erzeugen. Die textilen Kulturtechniken Stricken, Häkeln, Weben, Nähen, Filzen, Klöppeln etc. erleben eine Renaissance.


Diese textilen Kulturtechniken werden im neuen LehrplanPLUS in den Unterrichtsfächern „Werken und Gestalten“ in den Grund- und Mittelschulen weiterhin zeitgemäß vermittelt. Auch in der Realschule besteht ein eigenständiges Unterrichtsfach „Textiles Gestalten“. Leider werden die textilen Kulturtechniken im Rahmen eines Unterrichtsfaches seit Jahren im gymnasialen Bildungswesen nicht mehr vermittelt.


Der Textilunterricht fördert die ganzheitliche Bildung des Menschen und ist ein ideales Lernfeld für eigenständiges und problemlösendes Lernen. Die Hand- und Geschicklichkeitsfächer fördern die Kognitionsentwicklung des Kindes sowie Feinmotorik, haptische und visuelle Wahrnehmung einschließlich Kreativität. Die Fachlehrerausbildung zur Vermittlung der textilen Bildung an den Schulen erfolgt in Bayern an den Staatsinstituten in München und Ansbach.


Welche Projekte planen Sie in Bayern?


Im Rahmen unserer Fortbildungsveranstaltungen bieten wir in Bayern im zweiten Halbjahr 2016 folgendes an:

- Haus der bayerischen Trachtenkultur und Trachtengeschichte e.V. Holzhausen in Geisenfeld am Samstag, 22.10.2016 (Vormittag: Führung und Besichtigung Nachmittag/Workshop: Altdeutscher Fadenstern, Salzburger Spiegelblumen)
- Textilatelier Silke Steyer in Augsburg am Samstag, 12.11.2016
Workshop: „Naturdruck“ - Silke Steyer ist selbständige Textildesignerin und vermittelt an Hochschulen kreative Textilgestaltung, sie erhielt den Meisterpreis der Bayerischen Staatsregierung „Gestalter im Handwerk“
- Darüber hinaus sind wir mit einem Informationsstand in Benediktbeuern am Samstag, 17. & Sonntag, 18. September 2016 auf dem Textilmarkt Benediktbeuern zu finden.