• Gewebe. Textile Projekte

    6.7.2016 - Wir bedanken uns bei allen KünstlerInnen und VeranstalterInnen, die unser bayernweites Gewebe möglich gemacht haben! ...

  • Nylons und andere Netze

    4.7.2016 - Der Festivalzeitraum ist offiziell vorbei, einige wunderbare Ausstellungen laufen noch, zum Beispiel in Traunstein ...

  • textile Vernetzung

    30.6.2106 - Der Fachverband textil e.V. vernetzt die textilen Projekte in Wissenschaft, Forschung und Kultur ...

  • Nach strich und faden

    27.6.2016 - ... ging es in Herzogenaurach, die sich mit einer Textilkunst-Ausstellung und Workshops beteiligten. Der "Fresh Fashion Club" aus Nürnberg war vor Ort ...

  • Erfolgreiche Leichtgewichtsklasse

    22.6.2016 - „Eine Freude!“, „Schöne Dinge!“ und „Wir kommen wieder!“, steht im Gästebuch der Studienkirche St. Josef in Burghausen zur aktuellen Sonderschau „Leichtgewichtsklasse – Textil, Struktur, Gewebe“ ...

  • Drunter und Drüber

    16.6.2016 - ... geht es im Sisi-Schloss Unterwittelsbach in Aichach: Die Sonderausstellung "Kaiserin Sisi - drunter und drüber" widmet sich der Entwicklung der Kleidung ...

  • Family Classic und Kleidercodes

    14.6.2016 - Die Volkshochschule Erlangen präsentiert in einer Ausstellung die beiden Künstlerinnen Sabine Neubauer und Gabriella Héjja ...

  • give peace a chance

    8.6.2016 - ... forderte der in Friedberg lebende Künstler Thomas Weil die Friedberger Bürgerinnen und Bürger mit seinem gleichnamigen partizipativen Kunstprojekt auf ...

  • Stoff Sammlung

    3.6.2016 - Künstlerinnen und Künstler des BBK Unterfranken zeigen in der Galerie im Kulturspeicher in Würzburg ein breites Spektrum von textilen Objekten ...

  • Filzma(h)l

    31.5.2016 - Zum FilzMa(h)l laden die Künstlerinnen des AK filz850 in Neumarkt i.d. OPf./St. Helena am 4./5. Juni 2016 ein ...

  • Eichstätter Gewebe

    24.5.2016 - Bereits aus dem 10. Jahrhundert sind die ersten Zeugnisse des Eichstätter Tuchhandwerks überliefert - dass Gewebe auch heute noch eine wichtige Rolle spielt ...

  • Ein Hut ist ein Hut ... ist ein Hut?

    18.5.2016 - In einen spannenden Dialog treten unter diesem Titel Bilder, Objekte, Videos und Installationen von zeitgenössischen Künstlerinnen und Künstlern ...

  • Ephemere Erscheinung

    12.05.2016 - Brigitte Schwacke bespielt auf Einladung des Skulpturenmuseums im Hofberg mit ihren Arbeiten fünf Sakralräume in Landshut ...

  • ... wenn sich Kreise finden

    03.05.2016 - "Bildnisse voller Leichtigkeit und Schönheit" der Künstlerin Dorothea Reese-Heim sind im Kunstverein Bobingen zu sehen ...

  • Tag der Weber

    28.04.2016 - Bürger, Nachbarn, Vereine und Initiativen in St. Leonhard/Nürnberg laden ein, gemeinsam am Tag der Weber (Tag der Arbeit) eine Installation mit Garn ...

  • Trachten in Unterfranken

    25.04.2016 - Die Entwicklung der Trachten in Unterfranken ist noch bis morgen im Würzburger Rathausfoyer zu sehen ...

  • Paramente, Entrelac und Gobelins

    20.04.2016 - Marktheidenfeld hat ein abwechslungsreiches Programm rund um das gewebte Material gestrickt: ...

  • in between

    19.04.2016 - ..., dazwischen, geht die Künstlerin Gisela Hoffmann mit ihrer gleichnamigen Ausstellung im Kunstverein Kohlenhof in Nürnberg, ...

  • faden - gefüge - form

    11.04.2016 - Vier Künstlerinnen und ein Künstler - Heidrun Schimmel, Barbara Regus, Dorothea Reese-Heim, Marianne Stüve und Achim Weinberg - haben sich der Aufgabe gestellt, ...

  • Schon was vor?

    31.03.2016 - In den nächsten Tagen eröffnen einige hochkarätige Ausstellungen ...

  • Champagner und Je t'aime

    30.03.2016 - Bilder von der Ausstellung und der Eröffnung ...

    17.3.2016 - Die Klasse für Freie Kunst / Gold- und Silberschmieden der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg ...

  • Verknüpft

    16.3.2016 - Impressionen von der Eröffnung

    11.3.2016 - Heute Abend feiern wir den Auftakt von "Gewebe. Textile Projekte" ...

  • Meine Halskrause – eine Interpretation

    2.3.2016 - ... hieß der Workshop von Sabine Neubauer mit SchülerInnen der Werkbund Werkstatt Nürnberg – die Künstlerin sprach mit uns über dieses Projekt und ihre Teilnahme an „Gewebe. Textile Projekte“.

  • Schein & Sein

    12.2.2016 - Unter dem Titel "Schein & Sein" stellt das Europäische Museum für Glas ...

  • Programm online!

    3.2.2016 - Wir haben mit den beteiligten Städten ...

Die Volkshochschule Erlangen präsentiert in einer Ausstellung die beiden Künstlerinnen Sabine Neubauer und Gabriella Héjja. Die Kunsthistorikerin
Dr. Annette Scherer führte bei der Vernissage in die Arbeiten der beiden ein:

"Bis zum Ende des Sommersemesters 2016 präsentiert die Volkshochschule Erlangen im Wildenstein’schen Palais zwei Künstlerinnen mit ihren Fotografien, Textil- und Papierobjekten. Beide widmen sich in ihren ästhetisch und handwerklich anspruchsvollen Arbeiten den Themen Kleidung und Textil.

Gabriella Héjja (geb. 1975 in Szentes, Ungarn) zeigt unter dem Titel „Kleidercodes. Fotoimpressionen“ in Passepartouts gerahmte Farbfotografien, auf denen sie Menschen und deren Silhouetten in Kombination mit Bekleidung, Haartracht und Accessoires in den Fokus nimmt. „Kleidercodes“ – eine Wortschöpfung aus den Begriffen Kleiderordnung und Dresscode – umschreiben die geltenden Regeln und Konventionen im Umgang mit Bekleidung, denen wir je nach kultureller Prägung unterworfen sind.

Augenscheinlich hat Gabriella Héjja Erfahrungen auf dem Gebiet der Modefotografie, arbeitete sie doch als Model vor der Kamera, bevor sie sich an der ASA-Fotoschule in Budapest zur Fotografin ausbilden ließ. Ihre Motive für die im Laufe der letzten zehn Jahre entstandenen Arbeiten hat sie ausschnitthaft gewählt. Sie lassen dem Betrachter Freiheit bei der Komplettierung eines Gesamtbildes vor seinem geistigen Auge. Zusätzlich verfremdet die Fotografin die Motive, indem sie mit Doppelbelichtungs- und Sandwichverfahren mehrere Aufnahmen übereinander blendet. Es entstanden Werke, die erst auf den zweiten Blick in ihrer Gesamtheit erfasst werden können und den Eindruck gealterter Patina hinterlassen.


Gabriella Héjja "Webpelz"  


 


Gabriella Héjja "Im Regen" 

 

 

Patina zeichnet auch die Arbeiten aus, die Sabine Neubauer (geb. 1961 in Fürth) unter dem Titel „Family Classic. Textil- und Papier-Objekte“ zeigt: Künstlerisch bearbeitete historische Fotoaufnahmen in Kombination mit Gewebeobjekten, die auf der Handwerkskunst der Spitzenherstellung beruhen. Angeregt durch alte Familienfotografien spürt Sabine Neubauer Menschen, Orten und den Moden Ihrer Vorfahren nach. In einer selbst entwickelten Technik reproduziert sie die Porträtaufnahmen auf gebrauchte Teebeutel. Die Kombination der alten Fotos mit den vom aufgebrühten Kraut hinterlassenen Farbrückständen auf dem Filterpapier gibt den Beutelchen eine altertümliche Anmutung. Neubauer versieht die so kreierten Stücke mit Stickereien und Nähereien und erweitert sie somit inhaltlich zu Amuletten. Diese drapiert sie zu einem Stammbaum oder reiht sie in aus Sticktechnik hergestellten Netzen auf.

Sticktechniken hat Sabine Neubauer während ihres Textil-Design-Studiums an der Westsächsischen Hochschule Zwickau für sich entdeckt. Die diplomierte Textildesignerin ist seither vornehmlich von der Plauener Spitze fasziniert und hat sich zum Ziel gesetzt, Spitze im Objektbereich weiter zu entwickeln. Überzeugendes Beispiel hierfür ist das in dieser Technik entstandene Haarnetz, das die Textilerin mit dem Porträt ihrer Großmutter kombiniert. Sabine Neubauer gelingt in ihren Arbeiten die Verschränkung von Foto- und Textilkunst."

Sabine Neubauer „Heimat – private Momente“ ihrer Großmutter Regina Barbara Neubauer gewidmet, mit Stammbaum der Familie Neubauer Göllner, handgeschöpftes Papier, Pflanzenfaser Kozo, bedruckt, Porträtfoto mit Stickobjekt als Haube, gebrauchte Teebeutel, bedruckt und bestickt.

 

 

bei der Vernissage in Erlangen (v.l.n.r): Jutta Brandis (vhs), Christine Flemming (Leiterin vhs), Anke Steinert-Neuwirth (Kulturamtsleiterin Stadt Erlangen), Lisa Hauke (Projektkoordinatorin Gewebe), Gabriella Héjja,
Dr. Annette Scherer und Sabine Neubauer